Eine Pflegekraft aus Polen einstellen

Eine kompetente Betreuung im eigenen Zuhause zu finden und das auch noch rund um die Uhr ist gar nicht so einfach. Die meisten Pflegekräfte entscheiden sich eher für eine Anstellung bei einem mobilen Pflegedienst oder in einem Pflegeheim, da eine 24 Stunden Betreuung die privaten Aktivitäten sehr einschränkt und man dafür auch in das Haus oder die Wohnung des zu Betreuenden ziehen müsste. Ein weiterer Nachteil einer häuslichen 24 Stunden Pflege ist der finanzielle Aufwand. Natürlich kann man Zuschüsse bei staatlichen Institutionen und Pflegeversicherungen beantragen. Meist wird aber nur ein Teil der eigentlichen Kosten übernommen oder zurück erstattet. Eine gute Alternative zu den Pflegedienstleistern ist daher eine Pflegekraft aus Polen einzustellen.

Ist eine Pflegekraft aus Polen denn qualifiziert genug?

Pflegekraft aus PolenViele scheuen sich davor eine Pflegekraft aus Polen einzustellen, da sie befürchten diese hätte keine Qualifikation und könnte sich deshalb nicht in gleichem Maße um den Patienten kümmern wie dies bei einer Pflegekraft aus Deutschland der Fall wäre. Da muss man sich aber keine Sorgen machen, da auch diese Pflegekräfte Schulungen besucht und meist eine langjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet haben. Natürlich sind die Ausbildungswege in Polen andere als hier zu Lande, was die Qualität der Leistungen die eine Pflegekraft aus Polen erbringt jedoch keineswegs mindert.

Wieso ist eine Pflegekraft aus Polen günstiger als eine Pflegekraft aus Deutschland?

Oft befürchtet man, dass die niedrigen Gehälter einer Pflegekraft aus Polen auf mangelnde Qualifikationen zurück zu führen sind. In der Regel ist dies aber nicht der Fall. Da in Polen die Lebenserhaltungskosten und somit auch die Löhne viel niedriger sind als in Deutschland, können polnische Pflegekräfte, die hier in Deutschland arbeiten dies auch zu günstigeren Tarifen anbieten. Zudem fallen die tariflichen Aspekte weg und auch der Mindestlohn ist anders geregelt wenn man die Pflegekraft über eine in Polen ansässige Agentur bucht.

Die richtige Pflegekraft aus Polen finden

Wie überall gibt es natürlich auch unter den Pflegekräften aus Polen schwarze Schafe. Darum ist es wirklich wichtig sich vorher genau zu informieren und mit der potentiellen Pflegekraft ein ausführliches Bewerbungsgespräch zu führen. Zudem ist es ratsam sich eine Pflegekraft aus Polen über eine entsprechende Agentur vermitteln zu lassen, da diese die Pflegekräfte meist überprüfen bevor sie sie in ihre Kartei aufnehmen. Eine Pflegekraft die über eine Agentur vermittelt wird ist zwar etwas teurer als eine Privatperson, allerdings hat man auf diese Weise einen Ansprechpartner falls es Probleme oder einen Grund zur Beanstandung geben sollte. Wie bei allen Pflegekräften sollte man sich aber nicht nur auf die Berufserfahrung und die Qualifikationen verlassen, die diese mitbringt, sondern dem zu Betreuenden immer wieder zuhören und eventuelle Beschwerden ernst nehmen.