Rolex Daytona

Seit über 50 Jahren begeistern die Chronographen der Modellserie Rolex Daytona durch ihr elegantes und sportliches Design. Diese beliebten Zeitmesser stammen aus dem Hause Rolex; der weltbekannten schweizer Uhrenmanufaktur mit langer Qualitätstradition. Hinter dem einzigartigen Design der Rolex Daytona steht ein Stück Rennsportgeschichte, das zum Ruhm des stilvollen Chronographens beiträgt. Da deutlich weniger Uhren hergestellt werden, als Nachfrage danach besteht, wächst das Verlangen nach diesen begehrten Sammlerstücken.

Vom Cosmograph Referenz 6239 bis zur Paul Newman Rolex Daytona

Rolex DaytonaDie Geschichte der Rolex Daytona geht auf das Jahr 1962 zurück, als Rolex zum offiziellen Zeitnehmer bei dem berühmten Rennen wurde. Daraufhin gab das Unternehmen dem Cosmograph Referenz 6239 den Namen Rolex Daytona. Speziell für Rennfahrer konzipiert, ist es seitdem Tradition dem Sieger des Rennens eine solche Uhr zu schenken. Das Design ist auf die speziellen Anforderungen ausgelegt. Die Lünette ist mit einer großzügig dimensionierten Tachymeterskala versehen, um diese auch unter schwierigen Bedingungen gut ablesbar zu machen. Gleichzeitig hielt sich Rolex mit gestalterischen Elementen zurück. Der Schriftzug Daytona erschien damals nur auf manchen Ziffernblättern und auch heute noch ist er dezent gehalten. Lediglich die rote Farbe, sowie die rote Sekundeneinteilung der so genannten Paul Newman Daytona hebt sich deutlich ab und erleichtert die Ablesbarkeit.

Die Rolex Daytona: Ein Technisches Meisterwerk aus dem Hause Rolex

Diese Uhr ist mit dem Kaliber 4130 Uhrwerk ausgestattet, welches vollständig von Rolex konzipiert worden ist. Eine Besonderheit dieses Uhrwerks ist der automatische Selbstaufzugmechanismus, siehe mehr. Gleichzeitig wurde dieses Uhrwerk so modernisiert, dass die Anzahl der Komponenten reduziert und die Präzision gesteigert werden konnte. Diese Neuerung gegenüber älteren Versionen der Rolex Daytona wirkt sich positiv auf die Gangdauer aus. Während die ersten Modelle eine Gangreserve von lediglich 50 Stunden hatten, erlaubt die nun vergrößerte Zugfeder bis zu 72 Ganngreserve. Auch die Funktionen als Chronograph wurden weiter verfeinert, sodass die Drücker bis 100 m Tiefe wasserdicht sind und die Bedienung durch ein deutliches Klicken vereinfacht wird. Dabei wurde der Druckpunkt der Timerfunktion so optimiert, dass diese ohne Zeitverlust bedient werden kann.

Edles Design oder auffälliges Schmuckstück

Die Rolex Daytona ist heute in einer ganzen Reihe von Ausführungen erhältlich. Wenn Sie eine besonders edle und schlichte Variante bevorzugen, dann ist eine Ausführung aus Edelstahl mit schwarzem Ziffernblatt, schwarzer Lünette und weißen Akzenten die ideale Wahl. Auffälligere Varianten haben ein weißes Ziffernblatt mit wenigen schwarzen Akzenten. Wenn Sie eine besonders edle Ausführung der Rolex Daytona besitzen möchten, dann haben Sie die Wahl zwischen einer Reihe von Uhren aus Weißgold oder Gelbgold mit stahlgrauen, schwarzen oder goldenen Ziffernblättern. Insbesondere für stilsichere Damen gibt es heute Ausführungen in Roségold, sowie mit blauen und rosanen Ziffernblättern.

 

Beitrag erstellt 77

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben